Januar 2020

Aktion am Mittwoch, 08.01.2020 um 14.00 Uhr

Rückblick und Ausblick – Treffen im Evangel. Gemeindehaus in Iptingen bei Kaffee und Kuchen, interessanten Beiträgen und guten Gesprächen

Organisation
Eugen und Berta  Hornickel, Iptingen 07044/6382 und 0171/464 8156 eugen.hornickel@gmx.de

Liebe Freunde der Mittwochsgruppe,

zum Jahreswechsel wünsche ich Euch alles Gute, Gesundheit, viel Glück und Gottes Segen.
Wir sind nunmehr im 20. Jahr unserer gemeinsamen Wanderschaft. Viele sind seit langer Zeit gemeinsam unterwegs. Danke für das Mitkommen, Mitmachen, mit Organisieren und Mitdenken. Danke für die anerkennenden Worte der Ermunterung.

Für unsere Rückbesinnung am 8.1.2020 14.00 Uhr im Gemeindehaus möchte ich alle, auch diejenigen, die in der letzten Zeit nicht mehr dabei waren, einladen um gemeinsam die Bilder der früheren Jahre anzusehen. Es wird sicher der eine oder andere erstaunt sein über die Bilder.

Teilweise waren seinerzeit die Enkel mit dabei, welche heute junge Männer sind oder Teilnehmer die nicht mehr unter uns sind. Sicher wird manche schöne Erinnerung aufkommen, ein Grund mehr, mögliche Verstimmungen zu vergessen und Fehler oder Fehlverhalten zu entschuldigen.

Unsere Aufzeichnungen hat Erhardt Stiefel aufgearbeitet und es möglich gemacht hier Bilder mit Untertiteln anzusehen. Dabei hat er viel Arbeit und Zeit verwendet. Wir verdanken ihm eine bebilderte Chronik der vergangenen Jahre mit Angabe der besuchten Orte und Organisatoren. Neben den Bildern ist es eine lebendige Beschreibung, die uns zurückversetzt in die vergangenen Tage. Einen Teil davon wollen wir an diesem Tage bei Kaffee und Kuchen und Gesprächen zeigen.

Ich freue mich auf Euer Kommen.

Liebe Grüße,

Eugen Hornickel

Ausflüge der Mittwochsgruppe in 2019 anzeigen

Eine Antwort auf „Januar 2020“

  1. Hallo Erhardt, ich finde deine Spielwiese richtig toll und
    gelungen, wie sie nur ein Profi machen kann.
    Ich werde in Zukunft regelmäßig reinsehen.
    Auf die Programmierbeiträge bin ich sehr gespannt
    herzliche Grüsse und vielen Dank
    Paul Göbel

Kommentare sind geschlossen.