Gottes Gerechtigkeit ist mehr

ERF Gottesdienst

Im heutigen ERF Gottesdienst wurde mir der große Unterschied zwischen Gottes Gerechtigkeit und der von Menschen erwartbaren Gerechtigkeit klar.

Zum Thema „Gnaden- statt Arbeitstarif!“ spricht Pastor Jan-Peter Grapp in der Freien ev. Gemeinde Nürnberg. Seiner Predigt (beginnend in der 26.Minute) liegt der Bibeltext aus Matthäus 20,1-16 zugrunde: 

„Es ist so ungerecht – immer komm ich zu kurz!“ Auch Christen kennen sicher dieses Gefühl. Doch in Gottes Reich regiert nicht die „Neidkultur“ – in seinem Himmelreich gilt statt des normalen Arbeitstarifs der Gnadentarif. Seine Gerechtigkeit bedeutet, dass jeder das bekommt, was er braucht und nicht das, was er verdient.

Der Gottesdienst ist durch den ansprechenden Musikrahmen sehr  bereichernd für Geist und Seele und es lohnt sich dem Gottesdienst von Anfang bis Ende virtuell beizuwohnen. Gott segne Sie, segne euch dabei!

Alternative Christen online (2)

Die Fortsetzung der Predigt vom letzten Sonntag hat mich wiederum veranlasst meine Follower auf diese hinzuweisen, denn sie ist die logische Folge der Botschaft von letzter Woche. Mir hat sie erneut Orientierung gegeben und mich ermutigt meinen Glauben auch hier weiter zu bezeugen.

Die Predigt beginnt nach zwei Liedern gleich zu Beginn des ERF Gottesdienstes nahtlos und endet fast ebenso. Es ist bereichernd für Geist und Seele dem Gottesdienst von Anfang bis Ende virtuell beizuwohnen.
Gott segne Sie, segne euch dabei!

https://www.erf.de/hoeren-sehen/erf-mediathek/sendungen-a-z/erf-gottesdienst/orientierung-in-schweren-zeiten-2-2/4929-698

Alternative Christen online (1)

Die heutige Predigt im ERF Gottesdienst hat mich so sehr angesprochen, dass ich sie meinen Followern nicht nur empfehlen, sondern ans Herz legen möchte. Wie soll unsere christliche Kirche für die Menschen, mit denen wir Kontakt haben glaubhaft werden, als durch uns Christen.
Lasst uns Christen orientierungsweisend leben, reden und handeln!
Gott segne euch! Gott segne Sie!

Die Predigt findet man ab der 18.Minute des ERF Gottesdienstes hier https://www.erf.de/hoeren-sehen/erf-mediathek/sendungen-a-z/erf-gottesdienst/orientierung-in-schweren-zeiten/4929-697

Was macht mich wertvoll?

Der ganze heutige ERF Gottesdienst , aber ganz besonders die Predigt von Pastor Günther Röhm haben mich so sehr angesprochen, dass der Sendung gerne die 5 Sterne gab. Die Predigt beginnt in der 22. Minute, aber auch das Zeugnis von Eduard Dusdal vor der Predigt, zeigt was uns wirklich wertvoll und einmalig macht.

Eine geniale Predigt …

Die Predigt von Arno Backhaus hat mich schon im ERF Gottesdienst von 2019 so sehr angesprochen, dass ich ihr auch heute, bei der durch Corona bedingten Wiederholung, die 5 Sterne gab. Die Predigt beginnt in der 21. Minute und ist zweiteilig, aber auch die Liedbeiträge sind sehr hörenswert.

Mitte der 80er Jahre gingen Arno Backhaus und Andreas Malessa zusammen auf Tournee und als sie auch in unserer Gemeinde in Pforzheim gastierten, waren nicht nur ich, sondern auch meine Kinder von ihren musikalischen und rednerischen Talenten sehr angetan. Die LP Langarbeitsheftspielscheibe, die wir damals von ihnen erwarben, beeindruckte mich sehr; zeigte sie doch die Genialität der Beiden, Musikliebhabern auf besonders ansprechende Weise das Wort Gottes nahezubringen.
Den Text eines Liedes von Andreas Malessa auf dieser Platte habe ich bis heute nicht vergessen:  Kopf und Herz sind wie ein Beet …
„Eine geniale Predigt …“ weiterlesen

Predigt am Valentinstag

Auch der ERF-Gottesdienst zum Valentinstag 2021 kam – wegen Corona – aus der ERF-Mediathek. Weil Christian Sewerin den Unterschied zwischen der menschlichen Liebe und der Liebe Gottes schon 2018 so anschaulich erklärte, gab ich ihm gerne die 5 Sterne.  Und danke dem ERF für die Aufzeichnung.
Die Predigt beginnt erst in der 28. Minute, aber auch die Liedbeiträge davor tun der Seele gut und stärken das Gemeinschaftsgefühl in dieser belastenden Zeit.  Gott segne sie, liebe Leser, beim Hören und Tun.
Über einen Kommentar dazu würde ich mich sehr freuen.  Fragen von ihnen hier oder in einer persönlichen mail beantworte ich gerne.

Ermutigung zum Kampf des Lebens

Der heutige ERF Gottesdienst kam wegen Corona aus der Konserve der Gottesdienst Mediathek des ERF. Weil er mich, wie schon 2017, ganz neu ermutigte, möchte ich ihn dir sehr empfehlen.  Die Predigt beginnt in der 15.Minute, aber auch die Liedtexte sind sehr ermutigend. Besonders für Menschen die leiden oder Leid tragen und im Gebet Gottes Hilfe suchen.
Weil dieses Lied nicht in unserem Gesangbuch  steht, hier der Text dazu:

1. Wenn die Last der Welt dir zu schaffen macht, hört er dein Gebet.
Wenn dich Furcht befällt vor der langen Nacht, hört er dein Gebet.

Refrain:  Er hört dein Gebet, hört auf dein Gebet.
Er versteht was sein Kind bewegt, Gott hört dein Gebet.

2. Wenn du kraftlos bist und verzweifelt weinst, hört er dein Gebet.
Wenn du ängstlich bist und dich selbst verneinst, hört er dein Gebet.

3. Wenn die Menschheit vor ihrem Ende steht, hört er dein Gebet.
Wenn die Sonne sinkt und die Welt vergeht, hört er dein Gebet.

Gott segne Dich!

Sebsterkenntnis

Der Zähler der Human Connection Uhr war heute morgen bei mir auf 4803 gesprungen. Als ich die Aussage der scheinbar sehr überzeugten Dame las, die sich dort aktuell eingetragen hatte , kamen mir manche Fragen und Zweifel.

Beim ERF Gottesdienst, den ich mir später in bibel.TV ansah, bekam ich so klare Antworten darauf, dass ich mich erneut entschloss, den Hinweis dazu in meinem Blog zu veröffentlichen. Die Predigt beginnt in der 19. Minute, aber der ganze Gottesdienst war für mich so bereichernd, dass ich ihn mir in der ERF Mediathek noch einmal ansah. Mir gab die Predigt Selbsterkenntnis!
Wenn sie dich ansprach, schreibe doch bitte einen Kommentar dazu.